Globetrotter

 

Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
Text/HTML
 
 
General Assembly of the LOSV
General Assembly of the LOSV
„Gemeinsamkeit“ – das war für LOSV-Präsident Leo Kranz ein wichtiger Grundstein des Erfolgs der LieGames2011

„Wie Hunderte von Personen, viele Organisationen, die beteiligten Sportverbände, die Politik, die Lieferanten, Sponsoren, einfach alle, gemeinsam am selben Ziel zusammenarbeiteten, das ist ganz einfach phänomenal gewesen“, so LieGames-OK-Präsident Leo Kranz. Zuvor erläuterte er, dass der LOSV für diese Kleinstaatenspiele folgende 3 Ziele und Visionen hatte: 
1. Ein Feuer, ein Olympisches Fest im ganzen Land zu entfachen, mit vielen Zuschauern, die die Sportlerinnen und Sportler unterstützen
2. Eine gute Organisation und ein sympathische Gastgeber zu sein, wie schon 1999
3. Langjähriger Aufbau einer schlagkräftigen Liechtensteiner Mannschaft

 

„Alle diese Ziele sind bei den LieGames nicht nur erreicht, sondern weit übertroffen worden.“ Ein gleich nach der Sommerpause stattfindender Workshop mit der Frage, welche Erkenntnisse und vor allem welchen Nutzen der gesamte Sport in Liechtenstein aus diesem Grossanlass gewinnen kann, soll vertieften Einblick in die Erfolgsfaktoren dieses Anlasses geben.

 

Einen speziellen Dank sprach er dem Büro-Team des LOSV aus, für ihn sind sie das Team des Jahres. „Was sie, vor allem in den letzten Monaten und Wochen geleistet haben, ist schlichtweg unglaublich. Sie als Angestellte des LOSV haben nie Dienst nach Vorschrift gemacht, immer freundlich und mit vollem Einsatz.“

 

Haus des Sports, Doping-Prävention und Winter-EYOF 2015
Des Weiteren führte er drei Themen auf, die neben den LieGames prägend waren: (1) die Konzepteingabe, der mögliche Finanzierungsschlüssel und das weitere Vorgehen in Hinsicht des Projektes „Kompetenzzentrum / Haus des Sports“, (2) die Weiterentwicklung des E-Learning Tools „Doping alles klar“ und (3) die erfolgreiche Bewerbung für die Austragung des 12. Winter-EYOFs im Jahre 2015 gemeinsam mit Vorarlberg. Es ist erstmals in der Geschichte der Olympischen Bewegung, dass zwei Nationale Olympische Komitees zusammen einen Olympischen Anlass ausrichten dürfen.

 

Überarbeitung des Sportgesetzes
Sportkommissionspräsident Jakob Büchel berichtete, dass die Sportkommission nun nach den LieGames die Überarbeitung des Sportgesetzes und des Sportstättenkonzeptes weiter vorantreiben will. Die Zusammenarbeit mit dem LOSV sei hervorragend, das sei nicht nur bei den LieGames festzustellen gewesen, sondern auch bei der Erarbeitung des Budgets unter dem Vorzeichen „Sparen“.

 

Positive Jahresrechnung
Weil vor allem auf der Ausgabenseite gespart wurde, schloss der LOSV seine Jahresrechnung 2010 trotz eines budgetieren Verlustes von 94‘000 mit einem Gewinn von knapp 52‘000 Franken ab.
Für das Budget 2012 suchte der LOSV-Vorstand auf Grund der Sparanstrengungen der Regierung gezielt nach Einsparpotentialen – statt linear zu streichen. Das Budget wurde mit einem Verlustvortrag von 30‘000 Franken ebenfalls einstimmig gutgeheissen.

Zwei neue Mitglieder
Insgesamt 44 Verbände fasst nun der LOSV als Dachverband. An der DV wurden nämlich in einer schriftlichen Abstimmung die Liechtenstein Rugby Union mit 63:2 Stimmen und der Schachverband mit 56:7 Stimmen aufgenommen.
Zuvor wurden Philippe Schürmann und Guido Kölbener als Vertreter in den Olympiaausschuss gewählt. Auch der Antrag des Schwimmverbandes für eine Änderung des Reglements bezüglich Landesrekord wurde zuvor erläutert. „Als Landesrekord sollen ausschliesslich Bestleistungen anerkannt werden, die von liechtensteinischen Landesbürger/innen mit Sportnationalität Liechtenstein erreicht werden.“ Dieser Antrag wird statutengemäss in der nächsten Sitzung des LOSV-Vorstandes behandelt.

LOSV – ein verlässlicher und sehr guter Partner
Regierungsrat Hugo Quaderer sagte in seinem Schlusswort, dass für ihn das Amt des Sportministers eine Herzensangelegenheit sei. Die Zusammenarbeit mit dem LOSV erlebte und erlebt er als sehr positiv. Nach dem Dank für die tolle Organisation der LieGames sprach er sechs Punkte an: (1) die Revision des Sportgesetzes, er möchte damit noch im Herbst in die Vernehmlassung; (2) das EYOF 2015, ein nächstes wichtiges Ereignis und die einhellige Zustimmung des Landtages zum Kredit zeige den hohen Stellenwert des Sports; (3) die erzielte Leistungsvereinbarung mit Special Olympics; (4) die Konfliktvermittlung zwischen LSV und Nordic Club; er hoffe wie alle auf einen positiven Ausgang dieses Konflikts bei der kommenden DV des LSV; (5) das Haus des Sports ist seit Anfang seiner Zeit als Sportminister ein Thema; er stehe grundsätzlich sehr positiv dazu „und ich bin guter Dinge, dass wir das schon bald in Angriff nehmen können.“ (6) und die Verwaltungsreform, das auch die Dienststelle für Sport betrifft: „Die Synergien zur Sportkommission und zum LOSV muss auf jeden Fall bestehen bleiben.“

 

Jahresbericht
Der Jahresbericht ist hier als pdf-Dokument in zwei Teilen (Teil LOSV und Teil Verbände) herunterladbar.

 

 

Der Vorstand des LOSV

10/13/2017
Ausserordentliche Delegiertenversammlung
19:00
Bärensaal, Triesenberg
12/3/2017
Nacht des Sports 2017
17:00
SAL Schaan
2/9/2018 - 2/25/2018
Olympische Winterspiele PyeongChang 2018
PyeongChang, Südkorea
10/6/2018 - 10/18/2018
Youth Olympic Games YOG Buenos Aires
Buenos Aires
2/11/2019 - 2/18/2019
EYOF Sarajevo & East Sarajevo 2019
Sarajevo & East Sarajevo
Winter EYOF
All events