DAYS
 HRS
 MINS
 SECS
 140
 03
 07
 28
 TO  THE  OPENING  CEREMONY
 OF  THE  OLYMPIC  WINTER  GAMES
 PYEONGCHANG  2018

Globetrotter
Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
Text/HTML
 
 
Ausbildung / 23. February 2016
"Biberli" vs. Nahrungsergänzungsmittel
Am Montagabend organisierte die Sportschule und das LOC gemeinsam einen Anlass über Ernährung.

Eingeladen waren die Sportschüler, deren Eltern und lokale Sportfunktionäre, sodass die Aula des LG Vaduz  bis auf den letzten Platz gefüllt war. Das Programm wurde durch Musik der LG Band unter Führung von Karl Marxer begleitet. Eröffnet wurde der Abend von LOC Geschäftsführer Beat Wachter, der das Wort gleich an Dr. med. Ecki Hermann übergab.


So folgte ein Vortrag von Dr. med. Ecki Hermann (Mitglied des LOC Medicalteams) zum Thema Ernährung im Spitzensport.

"Für einen Spitzensportler hat die Ernährung den gleichen Stellenwert wie das Training". Er warnte von den Gefahren bei der Informationsbeschaffung im Internet. Es gäbe viel Aberglaube und selbsternannte Experten, was das Finden von verlässlichen Quellen erschweren würde. Dabei sei die Ernährung eigentlich eine simple Sache. "Das Wichtigste sind regelmässige Mahlzeiten und das jeweilige Timing. Zum Beispiel sollte die letzte Mahlzeit immer vier Stunden vor dem Wettkampf stattfinden". Ausserdem erzählte Ecki Hermann von den Gefahren bei Nahrungsergänzungsmitteln. Es gäbe zuwenig Kontrollen und es bestehe jederzeit ein Risiko zu Doping durch Verunreinigungen dieser Mittel mit Anabolika.


Im zweiten Teil des Abends diskutierten Ecki Hermann, Dr. Sabine Gahr (Ernährungswissenschaftlerin), Fussball Nati-Trainer Rene Pauritsch, Sportschüler Marvin Slanscheck (Schwimmen) und Flurin Dermon (Leistungssportverantwortlicher LOC, mit Beat Wachter über Hermanns Referat und es wurden eigene Erfahrungen geteilt.


So erzählte Rene Pauritsch über die Ernährungssitten der Liechtensteiner Nati."Konkret nimmt die Nationalmannschaft zwei Mahlzeiten vor dem Spiel ein. Acht Stunden zuvor gibt es Suppe, Reis, Kartoffeln oder Teigwaren. Vier Stunden vor Anpfiff dann ein Buffet mit leicht verdaulichem Essen, sodass die Spieler immer leicht hungrig ins Spiel gehen. Während dem Spiel greifen die Spieler dann gerne auf "Riegel und Biberlis" zurück.

Sabine Gahr betonte auch, dass Probleme bei der Ernährung auch psychische Gründe haben können und dass diszipliniertes Essverhalten sehr wichtig ist. 


Nach der Diskussion wurde das Publikum zu einem anschliessenden Apero eingeladen, um vielleicht bei Gelegenheit  den Experten weitere Fragen zu stellen. 



12/3/2017
Nacht des Sports 2017
17:00
SAL Schaan
2/9/2018 - 2/25/2018
Olympische Winterspiele PyeongChang 2018
PyeongChang, Südkorea
10/6/2018 - 10/18/2018
Youth Olympic Games YOG Buenos Aires
Buenos Aires
2/11/2019 - 2/18/2019
EYOF Sarajevo & East Sarajevo 2019
Sarajevo & East Sarajevo
Winter EYOF
5/27/2019 - 6/2/2019
18. Kleinstaatenspiele Montenegro 2019
Montenegro
All events