Globetrotter

 

Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
Text/HTML
 
 
Julia Hassler und Simon Beck berichten
Julia Hassler und Simon Beck berichten
Beide Schwimmer sind zur Zeit an den YOG in Singapur im Einsatz und haben gute bis sehr gute Leistungen gezeigt.

Dabei bot Julia Hassler vorgestern über 200m Delphin eine super Leistung, erreichte sie doch eine neue persönliche Bestzeit und damit auch einen neuen Landesrekord in dieser Disziplin. „Mit dieser Leistung bin ich sehr zufrieden, hätte nicht gedacht, dass es so gut geht“, berichtet sie aus Singapur. Im heutigen Rennen über 200m Freistil „hätte ich aber mehr erwartet, es wäre mehr dring gelegen.“ Sie schlug zwar als erstes ihres Vorlaufes an und wurde von über 40 gestarteten Schwimmerinnen gute 18., blieb in dieser Disziplin aber knapp über ihrer persönlichen Bestzeit, die sie diesen Sommer bei den Schweizer Nachwuchsmeisterschaften in Lancy schwamm. Nun ist sie selber gespannt auf ihren letzten Wettkampfeinsatz übermorgen Freitag über 400m Freistil.



Simon Beck schwamm am Sonntag über 100m Brust, morgen steht er am Start für die 50m Brust. Zu seiner Leistung von letztem Sonntag meinte er: „Grundsätzlich war es nicht schlecht, aber mein Ziel, persönliche Bestzeit zu schwimmen habe ich nicht erreicht. Morgen werde ich nochmals alles geben, mein Ziel ist nicht nur, persönliche Bestzeit zu schwimmen, sondern auch ins Halbfinale vorzustossen.“

Kooperation mit Schweizer Schwimmteam
Beide Schwimmer fühlen sich sehr wohl im Schweizer Schwimmteam, Simon Beck meinte sogar: „Es könnte nicht besser sein. Es ist wirklich super, dass wir hier integriert wurden und dass diese Zusammenarbeit möglich ist.“ Da die ganze Konzentration der beiden auf ihren Wettkämpfen liegt, haben sie vom CEP (Culture and Education Programm) noch nicht viel mitbekommen.
Die Eröffnungsfeier haben sie sehr unterschiedlich erlebt. Fahnenträgerin Julia Hassler musste bis fast zum Schluss der Feier warten und hat dadurch von der Feier ganz wenig mitbekommen. „Das war schon enttäuschend.“ Simon Beck wiederum hat nur die ersten 45 Minuten miterlebt. Da er und Yannik Kaeser vom Schweizer Team am nächsten Morgen bereits einen Wettkampfeinsatz hatten, verliessen sie die Feier vorzeitig. „Aber das, was ich gesehen habe, ist genial gewesen.“

5/9/2017
LOC Delegiertenversammlung 2017
19:00
5/24/2017
Verabschiedung GSSE Team
18:00
Lindahof, SAL, Schaan
Das Team für die GSSE 2017 in San Marino wird feierlich verabschiedet.
5/29/2017 - 6/3/2017
17. Kleinstaatenspiele San Marino 2017
San Marino
7/22/2017 - 7/30/2017
EYOF Györ 2017
Györ (Hungary)
12/3/2017
Nacht des Sports 2017
17:00
SAL Schaan
All events