Globetrotter

 

Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
Text/HTML
 
 
Die Vancouver-Spiele sind eröffnet
Die Vancouver-Spiele sind eröffnet
Mit einer dreistündigen feierlichen Zeremonie sind die XXI. Olympischen Winterspiele in Vancouver eröffnet worden. Sie standen im Schatten des Todessturzes des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwil...

Von Ernst Hasler

«Ich erkläre die XXI. Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver als eröffnet», lauteten die traditionellen Worte der kanadischen Gouverneurin, Michaelle Jean, gestern, um 20.30 Uhr Ortszeit (Samstag, 5.30 Uhr MEZ) an der feierlichen Zeremonie.

Noch vor der Eröffnungszeremonie hatten IOC-Präsident Jacques Rogge und Vertreter des georgischen Verbande erklärt, dass die Eröffnungszeremonie in gewohnter Manier über die Bühne gehen sollten. Als die georgische Delegation als 30. von 85 Nationen das «BC Place»-Stadion von Vancouver um 18.37 Uhr Ortszeit betrat, erhoben sich die Zuschauer von ihren Sitzen und bedachten das georgische Team mit einem aufmunternden lang anhaltenden warmen Applaus. Schliesslich wurden auch die kanadische und die olympische Flagge auf Halbmast gestellt. In Whistler-Village sind vor dem Olympischen Mahnmal Kerzen für den Verstorbenen hinterlegt worden.

Richard Wunder führt FL-Delegation an
Als 49. Nation führte um 18.53 Uhr Ortszeit (3.53 Uhr MEZ) Bobfahrer Richard Wunder Liechtensteins neunköpfige Delegation ins «BC Place». Neben den Bobfahrern Michael Klingler, Thomas Dürr und Jürgen Berginz marschierten zudem Chef de Mission, Alex Hermann, LSV-Vizepräsident Daniel Tschikoff, der Sportchef des Bobteams Srecko Kranz, Bobtrainer Rolf Ringger und die Physiotherapeutin Ursina Banzer ein. Kurzfristig zogen Nationen wie die Bahamas, Bolivien, Costa Rica, Kenia, Mexiko, Philippinen, Puerto Rico, Tonga, Venezuela und Virgin Islands ihre Teams zurück und fehlen somit an den Spielen von Vancouver.



Kunst und Sport
Dem reich befrachteten Programm folgte schliesslich das Olympische Protokoll. IOC-Präsident Jacques Rogge sprach einleitend den Hinterbliebenen des 21jährigen Rodlers Nodar Kumaritaschwili sein tiefstes Mitgefühl aus. «Unsere Welt braucht heute Frieden, Toleranz und Brüderlichkeit. Mögen die Spiele von Vancouver 2010 in Frieden ablaufen», sagte Rogge und forderte die Sportler auf: «Sagt Nein zu Doping und Betrug.»

Der OK-Präsident der Vancouver-Spiele, John Furlong, hob die Bedeutung der Spiele für Vancouver heraus. «Heute sind wir ein Team. Wir wollen die glühenden Herzen über unser Land hinaustragen. Ein Dank an alle und die vielen Freiwilligen», erklärte Furlong.

Vier Kanadier entfachten das Feuer
12 000 Kanadier hatten das Olympische Feuer quer durch Kanada getragen; es war der längste Fackellauf der Olympischen Geschichte. Um 20.58 Uhr Ortszeit (5.58 Uhr MEZ) entfachten die Eishockeylegende Wayne Gretzky, die Skilegende Nancy Greene, Basketballspieler Steve Nash und die Eisschnelläuferin Catriona LeMay Doan das Olympische Feuer gemeinsam. So ging eine stimmungsvolle vom Todesfall getrübte Eröffnungsfeier nach drei Stunden zu Ende.

Weitere Bilder siehe hier.
7/22/2017 - 7/30/2017
EYOF Györ 2017
Györ (Hungary)
12/3/2017
Nacht des Sports 2017
17:00
SAL Schaan
2/9/2018 - 2/25/2018
Olympische Winterspiele Pyeong Chang 2018
Pyeong Chang
10/6/2018 - 10/18/2018
Youth Olympic Games YOG Buenos Aires
Buenos Aires
2/11/2019 - 2/18/2019
EYOF Sarajevo & East Sarajevo 2019
Sarajevo & East Sarajevo
Winter EYOF
All events