Ausbildungsbutton

 

Text/HTML
Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
NewsletterButton
 
 
13.06.19
Breitensport
Verregneter Olympic Day 2019
Gestern fand der Olympic Day mit rund 520 Kindern beim Sportplatz Rheinwiese statt. Leider musste dieser aufgrund des starken Regens abgebrochen werden.
Verregneter Olympic Day 2019
Breitensport / 13. Juni 2019
Verregneter Olympic Day 2019
Gestern fand der Olympic Day mit rund 520 Kindern beim Sportplatz Rheinwiese statt. Leider musste dieser aufgrund des starken Regens abgebrochen werden.

Jedes Jahr beteiligen sich weltweit mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern Millionen Kinder die olympischen Werte Leistung, Freundschaft und Respekt sowie den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Getreu dem internationalen Olympic Day Motto „Move, Learn, Discover“ (Bewegen, Lernen, Entdecken) versammelten sich gestern trotz der regnerischen Wetterlage die Kinder der 4. und 5. Klassen der Primarschule auf dem Sportplatz Rheinwiese in Schaan. Mehr als 520 Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit am Leichtathletik-Dreikampf teilzunehmen und/oder in der Sporterlebniswelt die zahlreichen, attraktiven Sportangebote von Vereinen und Verbänden auszuprobieren.

Eröffnungsfeier wie bei den Olympischen Spielen
Der Olympic Day wurde mit dem Einmarsch aller Schülerinnen und Schüler der einzelnen Gemeinden eröffnet.
Nach der anschliessenden Eröffnungsrede durch Sportminister Dr. Daniel Risch und LOC-Präsidentin Isabel Fehr begeisterte Modellflieger Stefan Kaiser die Kinder durch eine eindrucksvolle Flugshow. Zum Abschluss der Show wurde das Olympische Feuer per Modellhelikopter in die Arena eingeflogen, was für die Kinder den Startschuss in das Tagesprogramm markierte. Nach einer kurzen Aufwärmphase in Begleitung der Olympioniken Marco Pfiffner und Martin Vögeli, sowie Eiskunstläuferin Romana Kaiser verteilten sich die Schülerinnen und Schüler auf dem ganzen Sportplatz, um alle Attraktionen erleben zu können.

Schulsportlandesmeisterschaft Leichtathletik
Gleichzeitig wurden auch die Schulsportmeisterschaften in der Leichtathletik ausgetragen. Die 4. und 5. Klässler massen sich in den Disziplinen Sprint, Ballweitwurf und Weitsprung.

Zahlreiche Verbände in der Sporterlebniswelt
Kids Golf, Kickboxen mit Weltmeistern, Segeln und Windsurfen auf dem Simulator oder eine Capoeira-Einheit, dies waren nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, die die Kinder in der Sporterlebniswelt hatten, um neue Sportarten zu entdecken und zu erleben. Trotz dem massiven Regen vermittelten 20 Verbände den Schülerinnen und Schüler auf spannende Art und Weise neue Bewegungs- und Spielformen und luden sie ein, Neues zu erfahren.

Abbruch aufgrund verschlechterter Wetterlage
Als um 11 Uhr neben dem Regen auch ein kalter Wind aufkam, entschloss sich das Organisationskomitee nach Absprache mit den Lehrpersonen und dem LOC den Olympic Day aufgrund der Witterungsverhältnisse abzubrechen. Wir bedanken uns den zahlreichen Helfern , den Lehrpersonen, dem Organisationskomitee und vor allem den Kindern, welche trotz dem schlechten Wetter vollen Einsatz zeigten.

 

04.06.19
Breitensport
Pressekonferenz zum Olympic Day
Sportminister Dr. Daniel Risch, Schulsportinspektor Christian Fischer und LOC Geschäftsführer Beat Wachter gaben gestern erste Einblicke zum Olympic Day 2019.
Pressekonferenz zum Olympic Day
Breitensport / 04. Juni 2019
Pressekonferenz zum Olympic Day
Sportminister Dr. Daniel Risch, Schulsportinspektor Christian Fischer und LOC Geschäftsführer Beat Wachter gaben gestern erste Einblicke zum Olympic Day 2019.

Jedes Jahr beteiligen sich weltweit mehr als 130 Länder am Olympic Day. Von Südafrika bis Norwegen, von Kanada bis Australien feiern Millionen Kinder die olympischen Werte Leistung, Freundschaft und Respekt sowie den Gründungstag des Internationalen Olympischen Komitees (IOC).

Getreu dem internationalen Olympic Day Motto „Move, Learn, Discover“ (Bewegen, Lernen, Entdecken) feiern auch Kinder in Liechtenstein den Olympic Day am Mittwoch, 12. Juni 2019 (Verschiebedatum: 19. Juni 2019) auf dem Sportplatz Rheinwiese in Schaan. Mehr als 520 Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen der Primarschule haben die Möglichkeit am Leichtathletik-Dreikampf teilzunehmen und/oder in der Sporterlebniswelt die zahlreichen, attraktiven Sportangebote unserer Vereine und Verbände auszuprobieren.

Sportminister betont Stellenwert von Bewegung und Sport
So sieht Sportminister Dr. Daniel Risch neben der tollen Mitarbeit, die die Vereine und Verbände am Olympic Day leisten, auch einen Mehrwert für sie. „Ich hoffe sehr, dass sich viele Kinder vom grossen Sportangebot begeistern lassen und die Vereine und Verbände den einen oder anderen Sportnachwuchs erhalten werden.“ Denn insbesondere im Kindesalter sei ausreichend Bewegung und Sport von zentraler Bedeutung. Auch dem LOC, dem Schulamt sowie den Schulen sprach Risch seinen Dank für eine hervorragende Zusammenarbeit und Organisation des Olympic Day 2019 aus.

Zahlreiche Verbände in der Sporterlebniswelt
Kids Golf, Kickboxen mit Weltmeistern, Segeln und Windsurfen auf dem Simulator oder eine Capoeira-Einheit. Dies sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten, die die Kinder in der Sporterlebniswelt haben, um neue Sportarten zu entdecken und zu erleben. 20 Verbände vermitteln den Schülerinnen und Schüler auf spannende Art und Weise neue Bewegungs- und Spielformen und laden sie ein, Neues zu erfahren.

Schulsportlandesmeisterschaft Leichtathletik
Gleichzeitig werden auch die Schulsportmeisterschaften in der Leichtathletik ausgetragen. Die 4. und 5. Klässler messen sich in den Disziplinen Sprint, Ballweitwurf und Weitsprung und küren den Liechtensteinischen Schulsportmeister.

Olympischer Rahmen
Der Olympic Day wird von einer Eröffnungs- und einer Schlusszeremonie umrahmt, die sich ganz an die „grossen“ Olympischen Spiele anlehnen. Der Tag beginnt mit dem Einmarsch der Nationen beziehungsweise Schulen. Nach dem Entzünden des Olympischen Feuers sprechen Schüler und Lehrpersonen die Olympischen Eide und der Olympic Day wird offiziell. Die Zeremonien beinhalten einige Überraschungen. Ausserdem werden ehemalige und aktive Olympioniken am Olympic Day anwesend sein, um ihre Erlebnisse und Erfahrungen mit den Schülerinnen und Schülern zu teilen.

28.05.19
Kleinstaatenspiele
How big we are – Die Spiele sind eröffnet!
Gestern Abend wurden die 18. Kleinstaatenspiele von Europa im Rahmen einer offiziellen Feier mit Einmarsch der Delegationen in die Altstadt von Budva eröffnet.
How big we are – Die Spiele sind eröffnet!
Kleinstaatenspiele / 28. Mai 2019
How big we are – Die Spiele sind eröffnet!
Gestern Abend wurden die 18. Kleinstaatenspiele von Europa im Rahmen einer offiziellen Feier mit Einmarsch der Delegationen in die Altstadt von Budva eröffnet.

Als Fahnenträger von Liechtenstein führte der Liechtensteiner Beachvolleyballspieler Manuel Gahr am gestrigen Abend die Liechtensteinische Delegation neben den 8 anderen Delegationen in das Zentrum der Altstadt, Stari Grad. Das Publikum begrüsste die knapp 900 Athleten, welche sich diese Woche in 10 Sportarten miteinander messen werden. Nach einem vollen Programm bestehend aus Gesangs-, Tanz- und Akrobatikeinlagen, gab Montenegro den Startschuss für die Spiele. 

  

Anreise ohne Probleme
Die Liechtensteinische Delegation reiste am Sonntagmorgen, 26. Mai 2019, bereits um 5:45 Uhr vom Rheinparkstadion in Vaduz an den Zürcher Flughafen. Dort flogen die Athleten, Coaches und das Medical Team über Belgrad nach Podgorica, Montenegro. 

 

Nach rund 11 Stunden Anreise liess die Delegation den Anreisetag, welcher ohne Probleme und Hindernisse verlief bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen. 

  

Erster Wettkampftag für die Liechtensteiner Athleten
Schon am ersten offiziellen Wettkampftag steht fast das ganze Team Liechtenstein in den Sportarten Beach-Volleyball, Judo, Tennis, Schwimmen und Volleyball im Einsatz. So gibt es heute auch die ersten Medaillenchancen für Liechtenstein. Weitere und genauere Angaben zum Wettkampfplan der Liechtensteiner Athleten findet ihr auf unserer Webseite. 

 

Resultate und Bilder auf Social-Media 

Wer uns auf unseren Social-Media Kanälen folgt, hat die Möglichkeit, hautnah bei den Kleinstaatenspielen in Montenegro mit dabei zu sein. Tägliche Updates, Fotos und Videos der Mission finden sich auf unserer Plattformen Facebook und Instagram. 

23.05.19
Organisation
Delegiertenversammlung 2019
Am gestrigen Mittwochabend führte das LOC erfolgreich die diesjährige Delegiertenversammlung durch.
Delegiertenversammlung 2019
Organisation / 23. Mai 2019
Delegiertenversammlung 2019
Am gestrigen Mittwochabend führte das LOC erfolgreich die diesjährige Delegiertenversammlung durch.

Am 22. Mai um 19:00 Uhr fanden sich insgesamt 70 Delegierte des LOC im Saal Zuschg in Schaanwald ein. Die Ehrenmitglieder des LOC und Vertreter der 47 Mitgliederverbände blickten gemeinsam mit dem LOC Vorstand auf das vergangene Geschäftsjahr 2018 zurück und wurden über die kommenden Prozesse und Tätigkeiten des nationalen Sport-Dachverbandes im Rahmen der nun neuen Sportstruktur informiert.

Rückblick auf das Sportjahr 2018
In einer kurzen Rede begrüsste LOC-Präsidentin Isabel Fehr alle anwesenden Delegierte und blickte mit ihnen auf das letztjährige erfolgreiche Jahr für den Liechtensteiner Sport zurück. Neben der 10. Olympiamedaille der Nation Liechtenstein, welche Tina Weirather im letzten Jahr an den Olympischen Winterspielen in PyeongChang gewann, teilte sie mit Freude ihre Eindrücke und Erfahrungen von dem letztjährigen Olympic Day und von den jungen Athleten bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires. Zudem bedankte sich die Präsidentin wiederholt beim Landtag, dem Sportministerium und der Sportkommission, welche nach einem langen Arbeitsprozess den diesjährigen erfolgreichen Start in die neue Sportstruktur 2019 ermöglichten.

 

Genehmigung des Geschäftsjahres 2018 und des Jahresbudgets 2020
Im ersten formalen Traktandum erläuterte LOC-Geschäftsführer Beat Wachter die Jahresrechnung 2018 und den Jahresbericht 2018, welche beide von den Delegierten einstimmig genehmigt wurden. Der zugehörige Bericht der Revisionsstelle AAC Revision & Treuhand AG zur Jahresbilanz und Erfolgsrechnung wurde von den Delegierten zur Kenntnis genommen und der Vorstand ohne Gegenstimme oder Enthaltung entlastet.
Im Anschluss präsentierte LOC-Geschäftsführer Beat Wachter das Jahresbudget 2020, welches die Delegierten auch einstimmig genehmigten.

Wahl Revisionstelle
Da laut Statuten das LOC der Revisor alle sechs Jahre gewechselt werden muss, stimmten die Delegierten über die mögliche Nachfolgestelle der AAC Revision & Treuhand ab. Die vorgeschlagene Revisionsstelle Ernst & Young in Vaduz stellte sich kurz vor allen Anwesenden vor. In der gefolgten Abstimmung wurde diese Aufgabe der Revision Ernst & Young einstimmig übertragen.

Aufnahme zweier neuen Mitglieder
Zum Abschluss stellten sich die Liechtenstein Curling-Association und der Liechtensteiner Hochschulsportverband zur Wahl über die Aufnahme in das LOC. Die Präsidenten beider Verbände präsentierten kurz allen Anwesenden ihren Verband und ihre Aktivitäten im Liechtensteiner Sport. Beide Verbände wurden von den Delegierten einstimmig aufgenommen und somit zählt das Liechtenstein Olympic Committee nun offiziell 49 Mitgliederverbände.

20.05.19
Kleinstaatenspiele
Team Liechtenstein startbereit für Montenegro!
Am Samstag dem 18. Mai fand sich die Liechtensteinische Delegation für die Kleinstaatenspiele in Montenegro zu einem gemeinsamen Vorbereitungstag zusammen.
Team Liechtenstein startbereit für Montenegro!
Kleinstaatenspiele / 20. Mai 2019
Team Liechtenstein startbereit für Montenegro!
Am Samstag dem 18. Mai fand sich die Liechtensteinische Delegation für die Kleinstaatenspiele in Montenegro zu einem gemeinsamen Vorbereitungstag zusammen.

Knapp eine Woche vor Abreise der Liechtensteinischen Delegation zu den 18. Europäischen Kleinstaatenspielen in Montenegro versammelten sich die Athletinnen und Athleten, Coaches und das Medical Team zu einem gemeinsames Vorbereitungstag. Ziel der Veranstaltung waren die Informationsvermittlung und das Teambuilding. Die Delegationsteilnehmenden sollen gut vorbereitet und als Einheit nach Montenegro reisen. 
 
Abwechslungsreiches Programm

Kurz nach 9 Uhr morgens fand sich die fast vollständige Delegation im Clubhaus des TC Triesen bei der Freizeitanlage Forst Triesen zusammen. Chef de Mission Beat Wachter begrüsste die Anwesenden, stellte den Kern des Betreuungsteams vor und stimmt auf den Tag ein. Anschliessend wurden alle Athletinnen und Athleten, Coaches sowie alle Mitglieder des Medical Team in gemischte Gruppen aufgeteilt und besuchten im Verlauf des Tages abwechselnd drei verschiedene Programmblöcke. 

 

Der erste Programmblock stellte die Information der Delegation in den Vordergrund. Chef de Mission Beat Wachter vermittelte Rahmeninfos zum Ablauf der Anreise, zum Land Montenegro sowie zu den Wettkämpfen und Teamarzt Dr. Claudio Canova lieferte wichtige medizinische Inputs zur unmittelbaren Wettkampfvorbereitung und zur Infekt-Prophylaxe. Gleichzeitig bekam jede Gruppe die Aufgabe gemeinsam einen Team-Slogan zu entwickeln. Von den zahlreichen Vorschlägen wie «Klises Land, mitanand, föranand!» bis zu «Klises Team, zemma gross!» kristallisierte sich am Ende des Tages der offizielle Slogan «Together brave, together strong - Liechtenstein go on and on!» des Team Liechtenstein für die Kleinstaatenspiele 2019 in Montenegro.

 

Im zweiten Programmblock wagten sich die Gruppen durch den Kletterparcour des Seilparks und im dritten erhielten sie diverseste spielerische Aufgaben, welche die Gruppen als Team lösen mussten.
 
Offizielle Verabschiedung durch Sportminister
Zum Abschluss des Tages wurde die gesamte Delegation von Vize-Regierungschef und Sportminister Dr. Daniel Risch offiziell verabschiedet. Der Sportminister betonte wie wertvoll die Rolle aller Sportlerinnen und Sportler als Botschafterinnen und Botschafter für das Land Liechtenstein ist. Zudem wünschte er der ganzen Delegation im Namen der Regierung viel Erfolg und eine unvergessliche Zeit in Montenegro. Daniel Risch wird die Athletinnen und Athleten vom 27. bis 29. Mai vor Ort in Budva anfeuern. 
 
Manuel Gahr als Fahnenträger
Im Rahmen der Verabschiedung wurde der Beachvolleyball-Athlet Manuel Gahr zum Fahnenträger erkoren. Manuel hat sich in den vergangenen Jahren insbesondere durch seine Medaillengewinne bei jeder der letzten vier Austragungen der Kleinstaatenspiele ausgezeichnet. Er wird die Liechtensteiner Fahne anlässlich der Eröffnungsfeier der Kleinstaatenspiele am Montag, 27. Mai, in Budva ins Stadion tragen dürfen. Mit voller Begeisterung nahm Manuel die Ehre als Fahnenträger für Liechtenstein bei seiner fünften Teilnahme an den Kleinstaatenspielen entgegen. 
 
On als neuer Partner
Das LOC nutzte das Pre-Camp, um seinen neuen Partner On vorzustellen. Als Supplier von Schweizer Performance Laufschuhen unterstützt On das Liechtenstein Olympic Committee. Als neuer Partner wird On künftig exklusiv alle Liechtensteiner Delegationen an Olympischen Events mit ihrem hochtechnologischen und innovativen Produktsortiment ausrüsten. Das Team Liechtenstein an den kommenden Kleinstaatenspielen in Montenegro konnte als erstes von dieser Partnerschaft profitieren und wurde mit dem neuen Cloud X ausgerüstet. Der neue Sportschuh mit innovativer Zero-Gravity Sohle ist Teil der offiziellen Ausrüstung.
 
News Archiv
21.06.2018 - 23.06.2019
Einzigartiges Filmprojekt der Liechtenstein Olympians Association gestartet
11:08 - 11:05
Die Liechtenstein Olympians Association und das Liechtenstein Olympic Committee starten ein grosses und einzigartiges Filmprojekt, dass die Geschichte der Olympioniken Liechtensteins erzählt.
21.06.2019 - 30.06.2019
European Games 2019
Minsk, Weissrussland
29.06.2019
7. Offene Liechtensteiner Judo-Landesmeisterschaft
09:00
Schulzentrum Mühleholz 2, Marianumstrasse 43, 9490 Vaduz
20.07.2019 - 28.07.2019
EYOF Baku 2019
Baku, Aserbaidschan
Sommer-EYOF Baku
25.07.2019 - 27.07.2019
Golf - Young Masters
Tschechische Republik
Alle Events