Ausbildungsbutton

 

Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
Text/HTML
NewsletterButton
 
 
Die Flamme trifft ein
EYOF / 19. January 2015
Die Flamme trifft ein
Das Olympische Feuer wurde im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Athen an die Vorarlberger-Liechtensteiner Delegation übergeben.

Am Sonntag, exakt um 15h55, traf die Olympische Flamme in Vorarlberg, am Flughafen Hohenems, ein. Der EYOF2015-Delegation ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel, LOC-Präsident Leo Kranz, OK-Geschäftsführer Philipp Groborsch und Stefan Dürr, ehemaliger Präsident des Liechtensteiner Skiverbandes, wurde eine besondere Ehre zuteil: Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie im Panathenaic Stadion in Athen nahmen Kranz und Mennel die Flamme vom griechischen Präsidenten des Olympischen Komitees, Spyros Capralos, persönlich entgegen.

 

Dürr erster Fackelläufer

Historisch! Erstmals erfolgte die Übergabe der Flamme in Griechenland an zwei Länder. Nach dem Einlauf der Fahnenträger wurden alle drei Nationalhymen gespielt. Die Hohen Priesterinnen entzündeten die Fackel und Nachwuchsathlet Papapanagiotou übergab diese an den Präsidenten des hellenischen Olympischen Komitees für die Übergabe an Mennel und Kranz. „Sowohl für Vorarlberg als auch für Liechtenstein hatte dieser Tag eine ganz besondere Bedeutung. Die gemeinsamen Vorbereitungen auf das EYOF haben uns zusammen geschweißt. Beide Länder profitieren von Synergien und die Vorfreude auf das anstehende Großereignis ist groß“, betonte Kranz. „Es war für mich eine emotional sehr ergreifende Zeremonie.“ Er überreichte die Olympische Flamme an Stefan Dürr, der damit die Rolle des ersten Fackelläufers übernahm. „Die beeindruckende Zeremonie an dieser historischen Stätte, an der 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit ausgetragen wurden, war ein ganz besonderes Erlebnis. Ich bin beeindruckt“, sagte Dürr.

Möglich gemacht wurde diese Aktion auch durch Beiträge privater Sponsoren.

 

Fackellauf ab Mittwoch

Am kommenden Mittwoch startet die olympische Flamme ihre Tour durch Vorarlberg und Liechtenstein. Während drei Tagen macht sie Halt an zwölf Schulen. 3500 Schüler und Vorarlberger Sportler feiern die Ankunft des olympischen Feuers miteinander. Unter anderem sind Anita Wachter und Hubert Strolz (SMS Schruns), Mario Reiter (HTL Rankweil), Andrea Tagwerker (HTL Bregenz) oder Manuel Hug (RS Schaan) mit dabei. Im Rahmen der Eröffnungsfeier der Europäischen Olympischen Jugendspiele am 25. Jänner im Montafon Nordic Zentrum in Tschagguns (ab 19.30 Uhr) wird die olympische Flamme feierlich entzündet.

 

Fotonachweis: EYOF2015
Die Flamme trifft in Hohenems ein (v.l.): Pilot Reinhard Flatz, EYOF-Liechtenstein Koordinator Robert Büchel-Thalmaier, LOC-Präsident Leo Kranz, die Liechtensteiner Sportministerin Marlies Amann-Marxer, Maskottchen ALPY, ÖOC-Generalsekretär Peter Mennel, Vorarlberger Sportministerin Bernadette Mennel, Ex-Präsident des Liechtensteiner Skiverbandes Stefan Dürr.















6/21/2018 - 6/23/2019
Einzigartiges Filmprojekt der Liechtenstein Olympians Association gestartet
11:08 - 11:05
Die Liechtenstein Olympians Association und das Liechtenstein Olympic Committee starten ein grosses und einzigartiges Filmprojekt, dass die Geschichte der Olympioniken Liechtensteins erzählt.
1/25/2019
Kurs 853 - Vom Sitz(ungs)-Marathon zum Meeting-Sprint
13:30
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Wie Sie Sitzungen effektiv und effizient leiten.
2/11/2019 - 2/18/2019
EYOF Sarajevo & East Sarajevo 2019
Sarajevo & East Sarajevo
Winter EYOF
2/22/2019
Kurs 854 - Selbstbewusster Auftritt als Vereinsfunktionär
13:30
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Rhetorik und Kommunikation
3/15/2019
Kurs 855 - Fundraising / Mittelbeschaffung
13:30
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Mittel für Sport, soziale oder weitere gesellschaftliche Initiativen generieren
All events