Ausbildungsbutton

 

Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
NewsletterButton
 
 
Marco Büchels letztes Olympiarennen
Marco Büchels letztes Olympiarennen
Für Marco Büchel wirds im Super-G in Whistler-Creekside sein letzter Olympiaritt. «Ich bin nicht wehmütig», meint Liechtensteins Ausnahmekönner, der mit Startnummer 30 ins Rennen geht.

Von Ernst Hasler

Die Voraussetzungen haben sich gegenüber dem Abfahrtsrennen massiv verändert. Es ist härter geworden. «Die Piste ist leider schlechter geworden und komplett gebrochen», bedauert Marco Büchel. Die Verantwortlichen haben viel Wasser in die Piste geschüttet. «Jetzt ist es teilweise eisig und hart», weiss Büchel.

Büchels Wunsch nicht erfüllt
Schon aus diesem Grund kann das Rennen zu einer Lotterie werden. Eine tiefe Startnummer wäre bestimmt von Vorteil. Gestern im Verlaufe des Nachmittags hatte Büchel keine Information, mit welcher Nummer er das Rennen bestreiten wird. «Ich gehöre nur noch der zweiten Gruppe an und kann somit eine Nummer zwischen 1 und 7 sowie 23 und 30 ziehen», tappt der Balzner im Dunkeln. «So wie mir das Glück zuletzt nicht hold war, werde ich meine Wunschnummer sieben nicht erhalten», glaubt Büchel. Würde der Wunsch Wirklichkeit werden, könnte er sich ein, zwei Fahrten der Konkurrenten auf dem Video anschauen. «Sollte ich zwischen 23 und 30 gelost werden, ists gelaufen», macht sich Büchel nichts vor. Und in der Tat der Balzner zog die Nummer 30, das Glück ist ihm offenbar nicht hold.

«Das wird an die Kräfte gehen»
Die veränderten Verhältnisse kommen Büchel nicht unbedingt entgegen. «Es wird sehr schwierig. Dieses Rennen wird an die Kräfte gehen. Dennoch zählt hier nur der Angriff», spricht der LSV-Rennläufer Klartext. Er übe sich keineswegs in Zurückhaltung. «Das sind die Verhältnisse, die auf Cuche zugeschnitten sind. Das Material wird nicht so eine entscheidende Rolle spielen. Die Fahrweise und der Kampf werden zählen», ist Büchel überzeugt. «Fahrerisch hätte ich es drauf, doch die Fahrt über 1:30 Minute wird absolut an die Kräfte gehen», gibt der 38-Jährige ohne Wenn und Aber zu bedenken.
12/15/2019
Nacht des Sports 2019
tba
1/10/2020 - 1/19/2020
YOG Lausanne 2020
Lausanne, Schweiz
Winter Youth Olympic Games
1/22/2020 - 1/26/2020
SO CH Wintergames
Villars-sur-Ollon, Schweiz
Ski und Langlaufevents
1/28/2020
Kurs 51A03. Souveräner Umgang mit Störungen im Sportunterricht und Training
18:00
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
2/14/2020 - 2/16/2020
SOLie Winterspiele
Malbun, Liechtenstein
Internationale Ski- und Langlaufevents
All events

seslendirme