Ausbildungsbutton

 

Text/HTML
Text/HTML
 
Text/HTML
Text/HTML
NewsletterButton
 
 
Die ersten Tage in London
Die ersten Tage in London
„Es sind die üblichen Anfangsprobleme und wie immer am Anfang stressig“, sagt Alex Hermann über seine ersten Tage in London.

Bereits am vergangenen Sonntag ist er nach London angereist, damit möglichst viel schon bereit und noch allfällig Offenes geklärt ist, bevor die ersten Mitglieder des Teams ankommen. Dies war dann gestern der Fall, als Stephanie Vogt und Julia Hassler mit ihren Trainern in London ankamen.

Sonntag, 22. Juli 
Das Liechtensteinische Team reist aber nicht über Heathrow, sondern über den nahe gelegenen City Airport. „Die Fahrt ins Olympic Village begann für mich am Sonntag ganz typisch. Eine ältere Lady fuhr mich und erklärte, dass ich erster Passagier bin und sie noch nie im Olympischen Dorf war“, so weiss Alex Hermann aus dem Nähkästchen zu berichten. Nach der Ankunft im Olympia Parc fand das sogenannte DRM (Delegation Registration Meeting) statt, dass schnell und ohne Probleme verlief. Dort wo die Dänen wohnen, bekam Liechtenstein zwei Appartements.

Montag, 23. Juli
Am Montag lernt Alex Hermann seine Assistentinnen kennen und verteilt bereits die ersten Aufgaben. Auch wegen der Büromöbel musste er mehrmals nachtelefonieren. Am Nachmittag erlebte er live, was London betreffend Verkehr erwarten wird: 90 Minuten brauchte er in die City – er wollte die Hotels besuchen, in denen die offiziellen Gäste Liechtensteins untergebracht sind. Mit der Tube, der U-Bahn, schafft man diese Strecke in einer halben Stunde. Deshalb wird er dem Team auf jeden Fall die „jubilee line“ empfehlen, wenn sie nach den Wettkämpfen einen Ausflug ins Zentrum machen wollen.

Dienstag, 24. Juli
Strenge Vorschriften bezüglich Werbung gehören zu Olympischen Spielen, in London wird es sehr streng gehandhabt. So oder so ist es aber üblich, dass der Chef de Mission die Bekleidung noch ein letztes Mal auf Regelkonformität beim IOC überprüfen lässt.
Die Schweizer Delegationsleitung bereitete dem Liechtensteiner Team dann eine freudige Überraschung: sie brachten eine Kaffeemaschine und 50 Flaschen Rivella vorbei. Noch fehlte aber der beim OK bestellte und jetzt dringend benötigte Kühlschrank...
Noch fehlte ihm auch seine Materialkiste, aber diese sollte auf jeden Fall bis zum Abend eintreffen.

Um 16:35 kamen dann Steffi Vogt, Julia Hassler, Stefan Lochbihler und Flemming Poulsen am City Airport an. Nach einer kleinen Tour durch das Olmypic Village – die Athletinnen sind begeistert vom Dorf - erkundigten sich die Trainer zusammen mit Alex Hermann am Sports Infodesk. Die beiden Trainer setzten dann gleich ein erstes kurzes Training an.

 

Ausblick

Heute Mittwoch kam Marcel Tschopp an, morgen Donnerstag werden LOSV-Präsident Leo Kranz und Sportkommissionspräsident Peter Näff anreisen. Danach geht es für sie und das Liechtensteinische Team zur "Welcome Ceremony" im Olympischen Dorf.

Ebenfalls noch vor der Offiziellen Eröffnungsfeier am Freitagabend anreisen werden die beiden akkreditierten Journalisten aus Liechtenstein: Jan Stärker (Liecht. Volksblatt) und Ernst Halser (Liecht. Vaterland).

6/21/2018 - 6/23/2019
Einzigartiges Filmprojekt der Liechtenstein Olympians Association gestartet
11:08 - 11:05
Die Liechtenstein Olympians Association und das Liechtenstein Olympic Committee starten ein grosses und einzigartiges Filmprojekt, dass die Geschichte der Olympioniken Liechtensteins erzählt.
1/25/2019
Kurs 853 - Vom Sitz(ungs)-Marathon zum Meeting-Sprint
13:30
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Wie Sie Sitzungen effektiv und effizient leiten.
2/11/2019 - 2/18/2019
EYOF Sarajevo & East Sarajevo 2019
Sarajevo & East Sarajevo
Winter EYOF
2/22/2019
Kurs 854 - Selbstbewusster Auftritt als Vereinsfunktionär
13:30
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Rhetorik und Kommunikation
3/15/2019
Kurs 855 - Fundraising / Mittelbeschaffung
13:30
Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Mittel für Sport, soziale oder weitere gesellschaftliche Initiativen generieren
All events